Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Avatar: Oscar-Preisträgerin Kate Winslet folgt Camerons‘ Ruf nach Pandora

Avatar: Oscar-Preisträgerin Kate Winslet folgt Camerons‘ Ruf nach Pandora

Rund 20 Jahre ist es her, dass Schauspielerin Kate Winslet („Der Vorleser“) im mehrfach ausgezeichneten Drama „Titanic“ (1997) von James Cameron ihren internationalen Durchbruch feierte. Die damals 21-jährige wurde sogar für einen Oscar nominiert, während der Film selbst 11 der begehrten Trophäen einheimsen konnte. Trotz des damaligen Erfolges gingen Winslet und Cameron danach getrennte Wege, wobei man über die Jahre hinweg immer Versuche unternahm, wieder gemeinsam zusammenzuarbeiten. Doch mit Camerons‘ kommender Fortsetzung seines Mega-Blockbusters „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ scheint man endlich das richtige Projekt gefunden zu haben.

„Kate und ich haben seit 20 Jahren nach etwas gesucht, um nach unserer Zusammenarbeit in ‚Titanic‘, wieder zusammenarbeiten zu können. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie sie ihren Charakter Ronal zum Leben erweckt.“, so Cameron über das bevorstehende Wiedersehen.

Konkret übernimmt Winslet in der noch namenlosen Forstsetzung eine Rolle mit dem Namen „Ronal“. Ob es sich nun dabei um einen Menschen oder einen Na’vi, einen der Einwohner Pandoras‘ handelt, ist derzeit noch nicht bekannt. Ebenso hat man noch nicht verraten, in wie vielen Fortsetzung der Charakter zu sehen sein wird. Acht Jahre nach dem ersten Teil begannen nun Ende September die Dreharbeiten. Geplant ist, gleich zwei der insgesamt vier Fortsetzungen hintereinander zu drehen.

Dabei kehren unter anderem Sam Worthington („Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“) und Zoe Saldana („Guardians of the Galaxy Vol. 2“) in ihre alten blauen Rollen zurück. Ebenfalls wieder mit an Bord ist Sigourney Weaver („Marvel’s The Defenders“), allerdings in einer neuen Gestalt, sowie Matt Gerald („Daredevil“) und Stephen Lang („Don’t Breathe“), die im ersten Teil eigentlich verstorben sind. Dabei soll Lang in den kommenden Film den Part des Schurken übernehmen, ganz wie bisher. Neu hingegen an Bord sind Cliff Curtis („Fear the Walking Dead“), Oona Chaplin („Game of Thrones“) sowie die Jungdarsteller Jamie Flatters („Liar“), Britain Dalton („Golitath“) und Trinity Bliss als die Kinder von Jake (Worthingotn) und Neytiri (Saldana).

Anvisierter Kinostart ist derzeit der 18. Dezember 2020.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Quelle: Deadline.com