Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Der Herr der Ringe: Amazon plant eine Serien-Adaption der Fantasy-Saga!

Der Herr der Ringe: Amazon plant eine Serien-Adaption der Fantasy-Saga!

Drei Filme, 17 Oscars und rund 3 Milliarden US-Dollar ein Einnahmen an den weltweiten Kinokassen: Das ist die von Peter Jackson geschaffene „Herr der Ringe“-Trilogie, die auf den gleichnamigen Werken von J. R. R. Tolkien basiert. Nachdem man hier erst vor kurzem mit drei weiteren Filmen – die „Der Hobbit“-Filmtrilogie – die Vorgeschichte der Fantasy-Sage erzählte, möchte man nun auch damit ins Seriengeschäft einsteigen. Konkret planen hier aktuell Warner Bros. und Amazon eine Serien-Adaption von „Der Herr der Ringe“!

So der aktuell Plan, der beiden Firmen. Bevor es hier jedoch an konkrete Details geht, muss man sich zuerst noch mit Tolkien Estate einig werden, die alle Rechte an den Werken des Autors innehat. Zuletzt stand man jedoch mit deren Leitung, Tolkiens‘ Sohn Christopher, dessen Frau Ballie und Neffen Michael, vor Gericht, da man nicht ganz mit der Beteiligung an den Filmeinnahmen einverstanden war. Im Juli jedoch kam es nach fünf Jahren des Rechtsstreites endlich zu einer Einigung, welche die Form von 80 Millionen US-Dollar hatte.

Die Amazon Studios sehen in dem Projekt das Potential das nächste „Game of Thrones“ zu werden, was ja aktuell so ziemlich jeder Sender versucht. Amazon-Chef Jeff Bezos hatte bereits des Öfteren verkündet, dass er auf der Suche nach einer solche epischen Serie ist. Fündig scheint man nun geworden zu sein. Jedoch gibt es aktuell noch keinen Autor oder Showrunner für das Projekt.

Eine weitere offene Frage ist noch, in wie weit sich der Stoff als Serie umsetztun lässt. Kann ein Autor bzw. ein Autoren-Team die Reise Frodos‘ vom Auenland bis zum Schicksalsberg nach Mordor so ausweiten, dass man damit mehrere spannende Staffeln füllen kann?

Zumindest wir sind der Meinung, dass dies durchaus möglich ist. Bereits mit der Filmtrilogie bewies Peter Jackson, der bei der Serie nicht involviert sein wird, wie man auf eine entsprechende Laufzeit kommt. Während die Kinofassungen zwischen 171 und 197 Minuten lang waren, schaffte es der Extended Cut von „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003) sogar auf stolze 263 Minuten. Und die Kenner der Buchvorlage werden sicherlich wissen, dass bei den Filmen teilweise Figuren oder ganze Nebenhandlungen weggelassen wurden.

Da das Projekt sich noch in einem frühen Stadium befindet, gibt es derzeit noch keine Schauspieler für die Figuren der Saga. Ob die es jedoch schaffen werden, einen genauso nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen wie etwa Ian McKellen („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“) als Gandalf, Viggo Mortensen („Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“) als Aragorn oder Andy Serkis („Planet der Affen: Survival“) als Gollum, dürfte nur allzu schwer sein.

Bestellen bei Amazon.de:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Quelle: HollywoodReporter.com