Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Good Omens: Michael Sheen und David Tennant sind die ersten Hauptdarsteller der neuen Serie

Good Omens: Michael Sheen und David Tennant sind die ersten Hauptdarsteller der neuen Serie

Nachdem man sich bereits seit etlichen Jahren daran versucht Terry Pratchett’s († 12. März 2015) und Neil Gaiman’s („American God’s“) gemeinsames Werk Good Omens alias „Ein gutes Omen“ für die Leinwand zu adaptieren, wird dieser wunderbarer Fall 2019 endlich eintreten. Bereits Anfang des Jahres gab Amazon der kommenden Serie grünes Licht, sodass man nun auch zwei der Hauptrollen besetzt hat: Michael Sheen und David Tennant

Michael Sheen wird dabei die Rolle des leicht pingeligen Engels und Buchhändlers Erziraphael übernehmen. David Tennant hingegen übernimmt seinen Konterpart, den schnelllebigen Dämon Crowley spielen – beide leben seit Anbeginn der Zeit unter den Sterblichen auf der Erde und haben sich an ihren Lebensstil und aneinander gewöhnt. Es sind also sehr schlechte Nachrichten für beide, dass die Welt am Samstag untergehen wird, so Himmel und Hölle wollen – nächsten Samstag, um genau zu sein, und zwar kurz vor dem Abendessen. Also versammeln sich die Armeen des Guten und des Bösen, Atlantis steigt empor und die Gemüter erhitzen sich. Die vier Reiter der Apokalypse sind bereit loszureiten. Alles scheint nach göttlichem Plan zu laufen. Wenn nicht jemand scheinbar den Antichristen verlegt hätte…

Als Regisseur für „Good Omens“ fungiert Douglas Mackinnon, der für seine Arbeit bei „Doctor Who“, „Outlander“ und der „Sherlock“-Episode „Die Braut des Grauens“ bekannt ist. Mit-Schöpfer Neil Gaiman zeigt sich hingegen als Showrunner verantwortlich und steuerte auch die Drehbücher für die insgesamt sechs Episoden der Endzeit-Comedy bei.

Der 48-jährige Sheen ist ein großer Fan von „Good Omens“ und hat den Roman bereits in jungen Jahren verschlungen. Zudem verriet er, dass er auch ein ebenso großer Fan seines britischen Landsmannes David Tennant ist. Dieser ist seit seiner Darstellung der 10. Inkarnation des Doktors in „Doctor Who“ weltbekannt. Dieses Jahr fand hingegen mit der dritten Staffel seine gefeierte Krimiserie „Broadchruch“ ihren Abschluss, sodass er sich danach als Synchronsprecher für die neue „DuckTales“-Serie bemühte. Als gebürtiger Schotte stand ihm dabei natürlich nur eine Rolle zur Wahl; nämlich die von Onkel Dagobert (Scrooge McDuck). Dazu kommt noch, dass man Tennant zuletzt am Set zur zweiten Staffel von Marvels Jessoca Jones gesichtet hat, sodass er wohl wieder als Gedankenkontroll-Fiesling Kilgrave zurückkehren wird.

Sheen hingegen kennt man durch seine Rollen als Lukaner-Anführer Lucian in der „Underworld“-Filmreihe, als Ober-Vampir Aro Volturi in der „Twilight“-Sage sowie als Sexualforscher William Masters in der US-Serie „Masters of Sex“. Auch gab Sheen bereit sein Stelldichein ein bei „Doctor Who“, wo er allerdings nur eine Sprechrolle in einer Episode („Die Frau des Doctors“) einnahm. Zuletzt sah man ihn hingegen an der Seite von Chris Pratt und Jennifer Lawrence als Roboterbarkeeper Arthur im Science-Fiction-Film „Passengers“.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Quelle: Variety.com