Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Ian McShane ergänzt den Cast von „Hellboy: Rise of the Blood Queen“

Ian McShane ergänzt den Cast von „Hellboy: Rise of the Blood Queen“

Die Aufregung war groß als bekannt wurde, das es keinen dritten Teil zu Guilermo del Toro’s „Hellboy“-Reihe   geben wird, sondern das Lionsgate und Millennium vielmehr auf ein blutiges Remake setzten. Nachdem man für die titelgebende Rolle des Höllenjungen bereits den 42-jährigen „Stranger Things“-Darsteller David Harbour verpflichten konnte, wurde nun auch dessen filmischer Adoptivvater gefunden!

Dabei übernimmt der göttliche Ian McShane („American Gods“) den Part des Okkultspezialisten ProfessorTrevor „Broom“ Bruttenholm. Dieser stieß während seines Einsatzes im 2. Weltkrieg auf einem jungen Dämon, welcher vom dunklen Grigori Rasputin heraufbeschworen wurde. Allerdings konnte man verhindern, dass der größenwahnsinnigen Magier den roten Teufel in seiner Finger bekam, sodass Bruttenholm den kleinen aufnahm und ihn Hellboy nannte. In den bisherigen Filmen verkörperte diese Rolle Sir John Hurt („Snowpiercer“), welcher Anfang des Jahres leider verstarb.

McShane, der für seine Rolle in „Deadwood“ mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde, war zuletzt unter anderem für einen Gastauftritt in „Game of Thrones“ zu sehen sowie übernahm in den beiden „John Wick“-Filmen den Part des New Yorker Continental Hotel-Besitzers Winston zu sehen war. Aktuell ist er hingegen als Allvater Odin alias Mr. Wednesday in „American Gods“ zu sehen, dessen zweite Staffel im kommenden Jahr auf Sendung gehen wird.

Da die Dreharbeiten bereits diesen September in Großbritannien und Bulgarien beginnen, darf man in den kommenden Tagen noch mit weiteren Cast-Ankündigungen rechnen. Details zum Inhalt des Films gibt es jedoch noch nicht wirklich. Gegenspieler von Hellboy wird dabei eine mittelalterliche Hexe sein, welcher die Ausrottung der Menschheit als Ziel hat. Passend, dass der Film auch ein R-Rating erhalten soll, trägt dieser den Namen Hellboy: Rise of the Blood Queen. Für die Regie zeigt sich Brite Neil Mashall („The Descent – Abgrund des Grauens“) verantwortlich.

Bestellen  bei Amazon.de:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Quelle: HollywoodReporter.com