Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Labyrinth des roten Todes: Umberto Lenzis‘ Giallo-Aushängeschild feiert seine weltweite HD-Premiere!

Labyrinth des roten Todes: Umberto Lenzis‘ Giallo-Aushängeschild feiert seine weltweite HD-Premiere!

Nach seinen beiden Poliziotteschi-Klassikern „Der Berserker“ und „Die Viper“ sollte das nächste Werk der italienischen Filmikone Umberto Lenzo († 19. Oktober 2017) wieder einmal ein Giallo werden. Entstanden ist schließlich 1975 mit Labyrinth des roten Todes alias „Labyrinth des Schreckens“ („Gatti rossi in un labirinto di vetro“) ein äußerst spannender und blutiger Vertreter des Genres, der sich perfekt aller notwendigen Klischees bedient, die solch ein Film benötigt.

Dabei bekam man nicht nur prominente Gesichter zu sehen – u.a. John Richardson („Die Säge des Teufels“), Martine Brochard („Paprika – Ein Leben für die Liebe“) und George Rigaud („Horror-Expres“) – sondern auch hören! So zeigte sich für die temporeiche Filmmusik niemand geringerer als Bruno Nicolai („Nachts, wenn Dracula erwacht“) verantwortlich zeigte, der ganz wie sein guter Bekannter Ennio Morricone, klassische Film-Scores mit neuartigen Elementen verknüpfte, und somit den typischen Sound der klassischen Italo-Western erschuf.

Das Kult-Label X-Rated restaurierte diesen einzigartigen Film in liebevoller Kleinstarbeit, sodass dieser neu abgetastet in 4K seine weltweite HD-Premiere in atemberaubender Qualität feiert! Als #38 der eigenen Eurocult-Collection-Reihe erscheint „Labyrinth des roten Todes“ in einem von insgesamt vier limitierten Mediabooks (Cover A, B & C limitiert auf 333 / Cover D auf nur 111 Exemplare). Als Bonusmaterial gibt es neben der italienischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln, auch noch verschieden Trailer und Teaser sowie einen Audiokommentar von Dr. Kai Naumann und seinem Kollegen und Autor Troy Howarth („So Deadly, So Perverse: 50 Years of Italian Giallo Films„). Abgerundet wird dies noch mit einer Bildanalays aus dem Hause tenebrarum sowie dem dazugehörigen tenebrarum-Booklet von Martin Beine.

Zur Freude alle Fans der Eurocult-Collection erscheint „Labyrinth des roten Todes“ bereits einige Tage früher am 1. November 2017, zusammen mit der #39 der Reihe.

Hanldung: Während eine Gruppe von Touristen einen Trip durch Spanien macht, geht ein Killer um. Er tötet stets mit einem Messer, um seinen Opfern anschließend den Augapfel zu entfernen. Für den bald in Rente gehenden Kommissar der Polizei sind alle Touristen verdächtig. Die Ermittlungen gehen schleppend voran und immer mehr Morde passieren. Keiner ist sicher vor dem mordenden Unbekannten.

Bestellen bei Bluray-DVD-Film-Shop.at:

Bestellen bei OFDb.de:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)