Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Multiple Man: James Franco wird zum Mutanten im neuesten „X-Men“-Ableger

Multiple Man: James Franco wird zum Mutanten im neuesten „X-Men“-Ableger

Seit nunmehr fast 10 Jahren besteht das Marvel Cinematic Universe und ein Ende ist derzeit noch nicht in Sicht. Doch bevor sich Marvel selbst daran machte, seine bekannten Comic-Figuren auf die Leinwände zu bringen, tat dies bereits 20th Century Fox mit den „X-Men“. Und auch bei den Mutanten geht es stetig weiter, sodass neben der Weiterführung der Prequel-Reihe auch immer mehr Spin-Offs zum Vorschein kommen. Während hier zuletzt „Deadpool“ einschlug und bald mit „New Mutants“ ein erster Horror-Ableger erscheint, arbeitet man nun auch an einem Film über Multiple Man.

Hinter diesem Namen verbirgt sich Jamie Madrox, der seit seiner Geburt die Fähigkeit besitzt, Duplikate von sich selbst herzustellen. Diese denken, fühlen und handeln unabhängig und sich auch dazu im Stande sich zu replizieren, während Madrox immer mit ihnen telepathisch verbunden ist. Im Laufe seines Lebens sind seine Kräfte gewachsen, sodass er nun in der Lage ist, hunderte von Duplikaten zu erschaffen. Kreiert wurde die Figur von Comic-Legende Len Wein († 10. September 2017) und hatte 1975 in einer Ausgabe der „Fantastic Four“ seinen ersten Auftritt. Danach war Madox auch im „X-Men“-Universum unterwegs und hatte dabei bereits im Film „X-Men: Der letzte Wiederstand“ einen kurzen Auftritt.

Einen passenden Darsteller hat man ebenfalls bereits zur Hand, sodass niemand geringerer als James Franco („The Interview“) diesen Part übernehmen soll. Dabei wird dies für den 39-jährigen nicht der erste Ausflug ins Comic-Genre. So war er in Sam Raimis‘ „Spider-Man“-Trilogie als Peter Parkers‘ bester Freund Harry Osborne zu sehen, der im letzten Teil der Reihe schließlich zum neuen Kobold wurde. Zuletzt sah man ihn hingegen mit einem Cameo-Auftritt in „Alien: Covenant“ sowie in einer Doppel-Hauptrolle in der Serie „The Deuce“.

Das Drehbuch zum noch namenlosen Film stammt dabei von „Wonder Woman“-Autor Allan Heinberg, während ein Regisseur derzeit noch nicht bekannt ist. Produziert wird das Ganze unter anderem vom James, seinem Bruder Dave Franco („Die Unfassbaren 2“) und deren Produktionsfirma Ramona Films. Natürlich ist auch „X-Men“-Mastermind Simon Kinberg („X-Men: Dark Phoenix„) mit seiner Schmiede Genre Films mit an dabei. Was die Altersfreigabe des Films angeht, so sprach man bereits davon, ähnliche Wege wie „Logan“ und „Deadpool“ zu gehen. Ein Startdatum gibt es allerdings noch nicht.

Die reguläre Reihe geht mit „X-Men: Dark Phoenix“ in rund einem Jahr weiter. Zuvor erscheint jedoch mit New Mutants der Spin-Off, welcher deutlich düsterer ausfällt. Kinostart ist der 12. April 2018.

Bestellen bei Amazon.de:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Quelle: Deadline.com