Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Schauspieler Stephen Furst ist verstorben!

Schauspieler Stephen Furst ist verstorben!

Stephen Furst im Alter von 59 Jahren verstorben! Der US-Schauspieler, Regisseur und Produzent verstarb am vergangenen Freitag an den Folgen seiner langjährigen Diabetes-Erkrankung. Dies gaben seine beiden Söhne via Facebook bekannt.

Eigentlich als Stephen Nelson Feuerstein geboren versuchte er Anfang der 1970er Jahre ins Schauspielgeschäft einzusteigen. Um über die Runden zu kommen arbeitete er in Hollywood als Pizzabote und legte bei seinen Lieferungen stets ein Foto von sich bei. So wurde schließlich Produzent Matty Simmons auf ihn aufmerksam und besetzte ihn für die Rolle des Kent ‚Flounder‘ Dorfman in der Komödie Ich glaub’, mich tritt ein Pferd („National Lampoon’s Animal House“), welche in den USA regelrecht Kultstatus genießt. Diesen Part verkörperte er auch im kurzlebigen Serien-Spin-Off „Delta House“ (1979) wieder.

In den darauffolgenden Jahren wirkte er in etlichen Filmen und Serien mit und übernahm 1983 in der Krankenhaus-Serie „Chefarzt Dr. Westphall“ („St. Elsewhere“) erstmals eine Hauptrolle. Fünf Jahre lang verkörperte er in der mehrfach ausgezeichneten Serie den Part des Dr. Elliot Axelrod.

Im deutschsprachigen Raum ist Furst jedoch für seine Rolle des anfänglichen Attaché Vir Cotto in der Science-Fiction-Kult-Serie „Babylon 5“ bekannt, wo er ab der 2. Staffel zum Hauptdarsteller befördert wurde. Er beschränkte sich nicht nur auf die Schauspielerei, sondern war auch hinter der Kamera als Regisseur und Produzent tätigt. Unter anderem führte er bei mehreren Episoden von „Babylon 5“ und dessen Ableger „Cursaide“ Regie.

Ebenfalls inszenierte er den Syfy-Film “ Basilisk – Der Schlangenkönig“ und produzierte das Filmdrama „Beim Leben meiner Schwester“ mit Cameron Diaz und Abigail Breslin in den Hauptrollen. Hier arbeitete er zudem mit seinem Sohn Griff Furst („Terminator: Genisys“) zusammen, der wie sein Vater als Schauspieler, Regisseur und Produzent in Hollywood unterwegs ist. Sein älterer Sohn Nathan („Basilisk – Der Schlangenkönig“) ist hingegen als Filmkomponist bei Low-Budget-Horrorfilmen tätig. Bis zu seinem Tod war Stephen Furst mit der Unterhaltungs-Rechtsanwältin Lorraine Wrigh verheiratet.

Im Jahr 1972 verlor Fust seinen Vater an den Diabetes und erkrankte einige Jahre später dann selbst an Typ 2 der Krankheit. Im Laufe seines Lebens musste Furst immer wieder mit dieser heimtückischen Erkrankung kämpfen, sodass es im Jahr 1996 fast zu einer Fußamputation gekommen ist. Daraufhin machte er eine Diät und nahm dabei fast 50 Kilogramm ab. Dies machte sich auch während der vierten Staffel von „Babylon 5“ bemerkbar, sodass ihm all seine Kostüme zu groß waren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)