Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+
Robert Rodriguez Woche: El Mariachi More Images
User Rating:
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

el mariachi bild 1Als 1992 Robert Rodriguez seinen Film El Mariachi drehte, dachte er nie, dass der Film außerhalb, des spanischen Heimkinomarktes gesehen werden würde. Doch dann kam alles anders und der Film lief auf internationalen Festivals und wurde damals dann schlussendlich von Columbia Pictures gekauft.

Wenn man „El Mariachi“ sieht, merkt man zwar, dass er nicht teuer gewesen ist, doch das man den Film für gerade einmal 7000$ gedreht hat, würde man auch nicht kommen. Denn man muss sagen Rodriguez und seine Freunde waren sehr kreativ. Vor allem bei den Actionszenen, diese sind durch die Schnitte und auch dem Ton so gut kaschiert, dass man kaum merkt, wie billig alles ist. Zwar sieht man bei so manch blutiger Einschuss am Körper den Effekt, es wirkt aber auch manchmal so als könnte es Fleisch und Haut sein die wegfliegt und nicht einfach nur ein Kondom, was mit Kunstblut befüllt ist.

el mariachi bild 2Der Film hat über 2000 Schnitte, diese sind zum Teil auch dafür da bestimmte Dinge zu verstecken und wie schon erwähnt zu kaschieren. Wenn man sich den Film im O-Ton anschaut, fällt es besonders auf, das immer wieder im Satz wo anders hin geschnitten wird. Das kommt daher, weil Robert Rodriguez um Geld zu sparen, den Film ohne Ton gedreht hat und man nach der Aufnahme den Text der Darsteller aufgenommen hat und damit keine Stelle asynchron ist, so sind nur die Aufnahme von Menschen die sprechen im Bild, wo beides übereinstimmt.

Was damals aber schon geplant war und auch ein Grund, warum der Film so billig gedreht worden ist, war das man eine Trilogie rund um die Figur des El Mariachi machen wollte. Dies sollte auch noch passieren, aber erst drei Jahre später.

el mariachi bild 3Manchmal wird „El Mariachi“ auch falsch Interpretiert. Rodriguez wollte keinen ernsten Film drehen, der Film soll eher Unterhalten und Humor haben, zwar gibt es ein paar drastische Momente im Film vor allem am Ende, doch eigentlich ist der Film nicht so ernst wie er manchmal dargestellt wird. Der Hauptdarsteller der den Gitarrenspieler spielt und die Hauptdarstellerin waren groß Teils des Drehs nie in einem Raum nur die Magie des schnittes wirkt es so als ob sie im selben Raum sind und sich unterhalten.

„El Mariachi“ ist das beste Beispiel dafür, dass man mit wenig Geld einen unterhaltsamen Actionfilm drehen kann, man muss nur kreativ sein und versuchen das Beste aus dem zu machen, was man hat. Robert Rodriguez konnte so der ganzen Filmwelt sein Talent zeigen und dadurch ist der Film immer noch anschaubar.

el-mariachi-posterBestellen bei Amazon.de:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Robert Rodriguez Woche: El Mariachi , 4.0 out of 5 based on 1 rating

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.